Sehnsüchtig erwartet, nun auf dem Markt erhältlich – der neue CDC-0252

Der neue Kettenantrieb CDC – 0252 lässt sich nahezu in alle Fassadenkonzepte optisch unsichtbar integrieren. Dank cleverer Entkopplung in der Antriebstechnik arbeitet er unerhört leise und meistert dennoch selbst schwerste Fensterflügel schnell und sicher. Überzeugen Sie sich selbst – der neue CDC ist nun endlich am Markt erhältlich!

Ihren Erfolg bei Planern und Fensterbauern verdankt die Serie CDC seit jeher ihrem enorm breiten Einsatzspektrum: Die schlanken und leistungsstarken Kettenantriebe für die aufgesetzte oder profilintegrierte Montage passen zu Holz-, Aluminium- und Kunststoffprofilen. Kein von außen sichtbares Befestigungsmittel fällt störend ins Auge. Erst im Fenster eingebaut macht sich das Multitalent funktional bemerkbar und sichert schnell und unauffällig die natürliche Lüftung und den Rauchabzug.

Und der Wärmedurchgangskoeffizient?
Eine Prüfung durch das ift Rosenheim hat ergeben, dass sich dieser bei der integrierten Montage nur minimal erhöht. Maßstäbe setzt der neue CDC-0252 auch hinsichtlich Komfort für die Gebäudenutzer, denn dank einer innovativen Entkopplung bei der Antriebstechnik konnte die Schallemissionen um den Faktor 5 gesenkt werden. Möglich wurde das durch eine so simple wie effektive Problemlösung: Wo Metall auf Metall trifft, wird es laut. Dank einer innovativen Entkopplung der Antriebsmechanik und weiteren konstruktiven Maßnahmen gelang D+H mit der Entwicklung des Kettenantrieb CDC – 0252 eine leise Revolution. Zudem wurde mit verschiedenen Motorflanschen experimentiert und auch die Konsolen entkoppelt. Die Ergebnisse sind genau so stabil wie vorher, aber erheblich leiser. Das belegen unter anderem ausführliche Tests der Akustik-Spezialisten der Firma Novicos, die drei Varianten des Antriebs miteinander vergleichen. Bedenkt man, dass das menschliche Gehör bereits ein Unterschied von 10db als doppelt so laut empfindet, ist klar, dass selbst kleine Verbesserungen einen großen Fortschritt bedeuten können.

Strikt nutzerorientiert und deshalb besonders einfach und sicher ist auch die Programmierung des CDC!
Durch intelligente und leistungsstarke Motorelektronik lassen sich die Kettenantriebe individuell per PC und Windows Tablet über die D+H SCS Software programmieren. Entsprechend der Anwendung können so die Antriebsfunktionen, Leistungsmerkmale, Hublängen, Öffnungsweiten und Geschwindigkeiten getrennt für das Öffnen und Schließen eingestellt werden. Je nach Ausführung ist damit ein Hub von 350, 600 und NEU 800 mm durch die Highspeed-Funktion in 60 Sekunden mit einer maximalen Druck- und Zugkraft von 250 N möglich. Auf Wunsch sind auch Zwischengrößen und größere Hübe möglich.

Dank der innovativen neuen Bus-Kommunikation ACB – basierend auf Modbus – ist der Kettenantrieb CDC – 0252 perfekt in die Gebäudeautomation integrierbar: Diese Technologie ermöglicht eine positionsgenaue Steuerung wie auch die Bildung virtueller Gruppen. Dadurch wird der CDC zu einer besonders sicheren, flexiblen Lösung und individuell anpassbaren Antriebslösung für RWA und natürliche Lüftung.

 

Die Highlights im Überblick:

Perfekte Integration in Aluminium-, Holz- und moderne Kunststofffensterprofile
Punkte Geringe Laufgeräusche von nur 35 dB(A) durch innovative, akustische Entkopplung der Antriebskomponenten
Direkte Integration des Antriebes durch offene BUS-Kommunikation per ACB (Advanced Communication Bus)
Positionsgenaue Steuerung der Antriebe
Hochpräzise Synchro-Elektronik für Parallellauf von bis zu 8 Antrieben
Flexible Baulängen für individuellen Hub nach Kundenwunsch

 

Download:

Serie CDC

PDF  Serie CDC

Quelle: D+H Mechatronic AG, Ammersbek